Künstlerkolonie Gothmund - Es ist noch Licht da!

Genius loci - Vivat Gothmund!

sehnen - suchen - orten: Die saftigen Gärten voller Boote und trocknende Reusen, bisweilen in flimmernder Atmosphäre - faszinierend!

Willkommen in der Künstlerkolonie Gothmund. Atmen Sie die besondere Atmosphäre dieses über 500 Jahre alten Kulturortes ein. Halten Sie inne und spüren den Hauch der Geschichte. Begleiten Sie mich auf einen besonderen Rundgang durch das Dorf. Links und rechts des Fischerweges, dem alten Klönsnack-Pfad, hören wir den alten Fischerfamilien zu und lauschen ihren Anekdoten.

Auf halbem Seeweg von der Lübecker Altstadt zum mondänen Seebad Travemünde, gut versteckt zwischen Steilhang und Trave gelegen, war "dat oll Goodmunde" ein Sehnsuchtsort für die Impressionisten des 19. Jahrhunderts . Von der Öffentlichkeit gänzlich vergessen, zeigt sich das Fischerdorf, Puzzlestück für Puzzlestück, als ein generationsübergreifender Sehnsuchtsort für Bildersucher und Motivfischer.

Die ursprüngliche Topographie, alte Reetdachkaten, Schnurkähne und Netzflicker: Das einfache und überschaubare Leben der Fischerfamilien waren vielseitige Motive. Lernen Sie bekannte und unbekannte Künstler kennen, die diesen Ort für sich entdeckt haben.

Gothmund, die Lagunenperle an der Trave, steckt voller Rätsel. Eine wahre Schatzkiste! Eine Hommage an die Bewohner und die letzten Berufsfischer, die Gothmund an der Trave eine Seele geben... und an die Künstler, die sich die Moderne Kunst "auf den Rücken schnallten" und bis weit in den Norden mitbrachten. Die Impressionisten, sie haben noch Licht übriggelassen!

Mit Grüßen aus Gothmund

Signatur Heiko Jäckstein
Heiko Jäckstein

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Mehr Informationen