Ein spätsommerlicher Besuch

Von der Wupper an die Trave: Bei schönstem "Malerwetter" spazierten auf dem historischen Fischerweg Dr. Bernd Gatermann und Ehefrau Annemarie entlang der jahrhundertealten Fischerkaten und ihren malerischen Gärten. Sie besuchten Israelsdorf und das Fischerdorf Gothmund, wo einst der Großonkel, der Spätimpressionist Karl Gatermann d.Ä., seine künstlerischen Spuren zu Beginn des 20. Jahrhunderts eindrucksvoll hinterlassen hat.

Mit seinem Fachwissen zur Lübecker Künstlerszene dieser Zeit unterstützt Dr. Gatermann seit vielen Jahren mit großem Engagement die Forschung nach Hinweisen auf die Künstlerkolonie. Neben zahlreichen Artikeln und umfangreichen Publikationen über Karl Gatermann d.Ä. und weiteren Künstlern zeichnet Dr. Gatermann auch für den Wikipedia-Beitrag Künstlerkolonie Gothmund verantwortlich.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Mehr Informationen