Ernst Eitner

* 1867 Hamburg – † 1955 Hamburg

1881 begann Ernst Eitner in Hamburg eine Lithographenlehre und bildete sich an der Kunstgewerbeschule weiter. Ein Stipendium ermöglichte ihm das Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Gustav Schönleber. Bildungsreisen nach Italien und Norwegen und das Studium in Antwerpen und in Düsseldorf folgten. Eitner ging auch nach Paris, um die Werke der Impressionisten um Monet kennen zu lernen, die ihn stark beeindruckten und in seinen Arbeiten einen Widerklang fanden.

1897 war Ernst Eitner Mitbegründer des Hamburgischen Künstlerklubs und gehörte damit zu den von Alfred Lichtwark geförderten jungen Künstlern, mit denen der erste Direktor der Hamburger Kunsthalle in Hamburg eine Freilichtmalerei-Schule erschaffen wollte. Lichtwarks Forderung an die einheimischen Künstler: „Meine Herren, malen Sie Hamburgische Landschaft!“ Der Hamburger Senat verlieh Ernst Eitner 1917 den Professorentitel.

Ernst Eitner - Monet des Nordens

Unter diesem Titel feierte das Altonaer Museum / Jenisch Haus in Hamburg 2017 den Künstler mit einer beeindruckenden Ausstellung zum 150. Geburtstag. Auch Gothmunder Motive wurden präsentiert. Werke Eitners befinden sich u.a. in der Hamburger Kunsthalle, Kunsthalle Kiel, Kunsthalle St. Annen Lübeck, Manchester Art Gallery, im Altonaer Museum, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Museumsberg Flensburg, Landesmuseum Schloss Gottorf, Museum Husum Nissenhaus, Museum Behnhaus Drägerhaus Lübeck.

  • Wäschetrocknen und -bleichen in Gothmund

    Ernst Eitner, 1889

    Aquarell auf Papier, 30 x 20 cm

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

    Aus dem "Gothmunder Skizzenbuch"

  • Herrenfähre an der Trave

    Ernst Eitner, 1889

    Aquarell auf Papier, 20 x 30 cm

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

  • Blick zwischen Kate 10+11

    Ernst Eitner, ca. 1889-1894

    Bleistift auf Papier, 18 x 24 cm

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

    Vorzeichnung für das Gemälde von 1894

  • Fischerhäuser in Gothmund an der Trave

    Ernst Eitner, 1894

    Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm

    © Privatbesitz

    Blick zwischen Katen 10+11

  • Anni Evers, geb. Luer

    Ernst Eitner, 1896

    Öl auf Holz, doubliert, 35 x 36 cm

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

    Im Gasthof Luer, Israelsdorf.

  • Haus eines Fischers in Gothmund

    Ernst Eitner, 1894

    Öl auf Leinwand, 38 x 52 cm

    © Privatbesitz

  • Schilffeld an der Trave

    Ernst Eitner, 1893

    Aquarell auf Papier

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

    Hohe Anerkennung auf der Pariser Ausstellung des "Salon des Indépendants"

  • Alte Fischerkate

    Ernst Eitner, ca. 1889-1899

    Kreide auf Papier, 28 x 42 cm

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

    Detail der Kate Nr. 20

  • Blick über die Lagune

    Ernst Eitner, ca. 1889-1899

    Pastell auf Papier, 38 x 49 cm

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

  • Fischermädchen

    Ernst Eitner, 1889

    Kohle auf Papier, 32 x 24 cm

    © Nachlass Eitner/Wolters, Hamburg

    Aus dem "Gothmunder Skizzenbuch"

    Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Mehr Informationen