Schuppen+Ställe

Das Schweigen der Netze
Lecker: Jeden Tag Fisch essen...! Wirklich? Einige der kleinen Ställe sind noch erhalten, in denen früher das Schwein groß gezogen und auch die Hühner gehalten wurden. Unten grunzte und gackerte es gewaltig - oben schwiegen die Netze beim Trocknen.

Fisch, Fleisch, die Gothmunder waren Selbstversorger. Jede Kate hatte einen eigenen Garten, in denen Gemüse angebaut worde und Obst geerntet. Wenn nicht wieder die tobenden Kinder kreuz und quer über das frisch Angepflanzte ...

Heute dienen die Schuppen für Reparaturen jeglicher Art. Es gibt immer viel zu tun. Schweine hausen nicht mehr im Stall. Ihre wilden Brüder und Schwestern besuchen die Fischer gern mal vom angrenzenden Naturschutzgebiet in der Dämmerung.

  • Gothmund 11

    Heiko Jäckstein, 2013

    Öl auf Leinwand, 30 x 60 cm

    © Atelier Jäckstein

  • Gothmund 61

    Heiko Jäckstein, 2015

    Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm

    © Atelier Jäckstein

    Kühns Bootsschuppen

  • Gothmund 59

    Heiko Jäckstein, 2015

    Öl auf Leinwand, 24 x 18 cm

    © Atelier Jäckstein

    Kühns Bootsschuppen

  • Gothmund 58

    Heiko Jäckstein, 2015

    Öl auf Leinwand, 24 x 18 cm

    © Atelier Jäckstein

    Kühns Bootsschuppen

  • Gothmund 18

    Heiko Jäckstein, 2013

    Öl auf Leinwand, 30 x 60 cm

    © Atelier Jäckstein

    Kühns Bootsschuppen

    Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Mehr Informationen